Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Mit diesem Programm erhalten Sie eine vollwertige doppelte Buchhaltung auf dem iPad und iPhone. Wie bei unseren Desktop-Programmen wurde dabei auf eine einfache und schnelle Bedienung geachtet. Deshalb haben wir bewusst auf unnötige graphische Effekte verzichtet.

iHaBu kann als eigenständige Applikation genutzt werden. In den meisten Fällen ist aber eine Kombination mit unseren Desktop-Programmen sinnvoller. So können Sie unterwegs Buchungen eingeben, das Kassenbuch führen und ihre Fahrten protokollieren. Auch haben Sie die wesentlichen Auswertungen ständig verfügbar.


Download

Sie können iHaBu aus dem iTunes Store laden.


Bedienung

Eigenständige Nutzung

Beim ersten Start werden Sie aufgefordert einen Namen für einen Mandanten einzugeben. Auch können Sie einen Kontenplan zur weiteren Benutzung auswählen. Prinzipiell ist damit die Installation abgeschlossen und Sie können mit der Buchhaltung beginnen. Sie sollten aber die weiteren Punkte in dieser Anleitung lesen um mehr über die Bedienung zu erfahren.

Abgleich mit Desktop

Sie können die Daten aus der Desktop Applikation entweder über das WLAN oder über eine Datei an iHaBu übertragen. Die genaue Vorgehensweise ist in der Dokumentation der Desktop Applikation beschrieben.

Einstellungen

Vor der ersten Nutzung sollten Sie unbedingt die Einstellungen vornehmen. Einige Punkte sind später nur noch mit einem Datenverlust änderbar. Die Einstellungen werden für jeden Mandanten getrennt vorgenommen.

  • Synchronisation
    Sie können die Daten direkt über WLAN mit Mac-HaBu, xHaBu, Win-HaBu, WinHaBu oder Lin-HaBu abgleichen. Zusätzlich gibt es noch die Option "iCloud". Mit dieser können die Daten zwischen verschiedenen mobilen Geräten abgeglichen werden. Dies erfolgt automatisch im Hintergrund. Vor einem Wechsel der Synchronisationsart muss der Mandant gelöscht werden. Ansonsten kann dies zu doppelten oder fehlenden Einträgen führen.
  • Verhalten
    Hier passen Sie das Verhalten von iHaBu an Ihre persönlichen Bedürfnisse an. Eine Besonderheit ist die Stellenanzahl der Konten. Diese kann nur geändert werden, wenn noch keine Konten eingegeben wurden.
  • Währung
    Sie können hier das Währungszeichen und die Trennzeichen (Tausender, Dezimal) auswählen. Im Normalfall hat die Währung 2 Nachkommastellen. Es gibt aber auch Währungen mit nur einer.
  • Reorganisieren
    iHaBu nutzt interne Tabellen zur schnelleren Berechnung der Werte. Sollte es Probleme mit Berechnungen geben, können Sie diese Tabellen hier neu aufbauen lassen. Diese Aktion kann mehrere Minuten benötigen.
  • Buchhaltung
    Wenn Sie iHaBu für Ihre private Buchhaltung nutzen, möchten Sie wahrscheinlich Ihre Erlös- und Aufwandskonten monatlich zurücksetzen. Dies entspricht besser den monatlichen Lohn- bzw. Gehaltszahlungen.
    Einige Firmen haben ein abweichendes Geschäftsjahr. In diesen Fällen geben Sie hier den Beginn des Geschäftsjahres ein.
  • Mandanten
    iHaBu kann beliebig viele Mandanten verwalten. Hier können sie neue Mandanten anlegen, löschen und deren Namen ändern.

Stammdaten

Wenn Sie bei Anlage eines Mandanten einen Standardkontenrahmen ausgewählt haben, werden viele Daten automatisch angelegt. Diese müssen Sie hier wahrscheinlich ergänzen oder anpassen. Wurde der Mandant mittels des direkten Abgleichs von einer Desktop Installation kopiert, müssen Sie hier keine Eingaben vornehmen.

Mit dem Plus-Zeichen können Sie einen neuen Datensatz (Konto, Steuerschlüssel, Kostenstelle,...) anlegen. Dazu öffnet sich ein Dialog in dem Sie die notwendigen Daten eingeben. Am iPad schließen Sie die Eingabe mit "Einfügen" ab. Tippen Sie außerhalb des Dialogs auf das iPad wird die Eingabe verworfen. Am iPhone erfolgt die Eingabe über mehrere Seiten, getrennt für jeden Wert.

Nachdem eine Zeile markiert ist, können Sie diese ändern. Am iPad öffnet sich dazu ein ähnlicher Dialog, wie bei der Neueingabe. Es können aber nicht alle Werte geändert werden. Am iPhone wird zuerst eine Übersichtsseite angezeigt. Von dieser können Sie einzelne Werte wie bei der Erfassung ändern.

Mit dem Papierkorb löschen Sie einen markierten Eintrag. Wird dieser bereits genutzt, kann er nicht mehr gelöscht werden. Dies ist notwendig um die Daten konsistent zu halten.

Eingabe

Nachdem alle Stammdaten eingegeben wurden, können Sie Daten erfassen. In allen Dialogen zur Erfassung wählen Sie oben den Mandanten und die Periode. Ähnlich wie bei den Stammdaten, können Sie auch hier die einzelnen Datensätze bearbeiten. Im Folgenden wird auf die Besonderheit der einzelnen Eingabearten eingegangen.

  • Journal
    Das Journal zeigt alle Buchungen des ausgewählten Mandanten in der eingestellten Periode. Bei der jährlichen Buchhaltung können Sie den Zeitraum der Ausgabe auf einen Zeitraum innerhalb des gewählten Jahres begrenzen. Um die Anforderungen GoBD zu erfüllen, können Buchungen nur in sehr begrenztem Umfang gelöscht oder geändert werden. Zur Korrektur ist dann eine Stornobuchung notwendig. Bei vielen Korrekturen kann dies unübersichtlich werden. Deshalb können stornierte Buchungen in der Liste ausgeblendet werden.
    Wenn häufig ähnliche Buchungen zu erfassen sind, können Standardbuchungen hilfreich sein.
  • Kassenbuch
    Das Kassenbuch verhält sich ähnlich wie das Journal. Einträge können aber in das Journal übernommen werden.
  • Fahrtenbuch
    Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, kann hier nur der letzte Eintrag geändert werden.

Auswertungen

Je nach Auswertung können Sie im oberen Bereich Eingaben vornehmen. Beispielsweise geben Sie bei der Kontenabfrage das Konto ein. Je nach Auswertung dauert es ein paar Sekunden, bis die Liste ausgegeben wird.

Bei den offenen Posten können Sie den Dialog zum Ausgleichen öffnen. Hier wählen Sie zuerst ein Personenkonto aus. Danach wählen Sie in beiden Listen die zusammengehörigen Buchungen. Sobald die Differenz Null beträgt, können Sie die Buchungen ausgleichen. Wurde die Option "Ausgleichen mehrerer Konten" gewählt und sind alle Buchungen für das gewählte Konto ausgeglichen, wird das nächste Konto mit offenen Posten gesucht und angezeigt.

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.