Inhaltsverzeichnis

Durch das Spaßbahnforum stehe ich zwischenzeitlich mit einige anderen Gartenbahnern in engem Kontakt. Wir treffen uns regelmäßig und lassen gemeinsam die Züge auf den Bahnen der Kollegen fahren. Es wird aber auch über dies und das geklönt.

Bei einem solchen Treffen erfuhren wir, dass zwei Kollegen begannen sogenannte Module zu bauen. Dabei handelt es sich um Teile eine Anlage, die transportabel sind. Diese besuchten wir bei einem Modultreffen in einer Sporthalle. Dort trafen sich Modulbahner verschiedener Spurweiten und bauten ihre Anlagen auf.

Modulausstellung

So sieht es aus, wenn viele Modellbahner zusammenkommen

Angesteckt von dieser Idee begannen Kai und ich eigene Module zu entwerfen. Die Maße, um diese mit anderen Modulen zusammenzubauen, waren schnell gefunden. Es musste aber noch ein Gleisplan her. Im Gegensatz zu eine stationären Anlage kann man nie sagen wie die Module aufgebaut werden. Wir haben zwar eine Idee wie dies aussehen kann, aber auch jeder andere Aufbau muss möglich sein. Deshalb gibt es auch einen Abzweig, der hier noch ins Nichts führt.

Gleisplan für Module

Das sind die Gleipläne der vier Module.

Da Kai gelernter Schreiner ist übernahm er den Bau der einzelnen Kästen. Und auch der Transportwagen wurde von ihm entworfen und gebaut.

So kompakt sind die Module in der Transportbox.

Module in Transportwagen

Ich hingegen übernahm dann das Streichen und die elektrische Verkabelung. Gemeinsam verlegten wir schließlich die Gleise und konnten auch die ersten Probefahrten im Keller machen.

Ein Modul von unten

... und die erste Probefahrt

Das darunter...

Erste Probefahrt

Nach ca. 1 1/2 Jahren konnten wir das erste mal die Module zeigen. Da sie "nur" eine Gesamtlänge von knapp 5 Metern haben, wurden sie in eine Bühnenanlage integriert. Dies geschah im Rahmen der 44. Ramsteiner Modellbahnbörse im März 2014.

Erster Transport

Reisevorbereitung...

Erster Auftritt in Ramstein

... und der erste öffentliche Auftritt

Kurz darauf folgten wir einer Einladung der Eisenbahnfreunde Bad Schönborn und konnten die Module dort ausstellen. Auch hier haben wir die Anlage mit frei verlegten Schienen ergänzt.

Schweineschnäuzchen in Bad Schönborn
Aufbau in Bad Schönborn

In Bad Schönborn bei schönstem Wetter...

Wasser tanken

Seit Bad Schönborn wurde vieles an den Modulen weitergearbeitet. Jetzt gibt es bereits ein Sägewerk, der Bahnhof ist fertig und es gibt auch einen Biergrten. Auf der 47. Ramsteiner Börse konnten wir dies alles einem Publikum vorstellen.

Bilder von der 47. Börse in Ramstein
Bilder von der 47. Börse in Ramstein
Bilder von der 47. Börse in Ramstein
Bilder von der 47. Börse in Ramstein

Zwischenzeitlich ist auch die 48. Ramsteiner Börse Geschichte. Es geht zwar langsam weiter, aber es gibt immer etwas Neues zu sehen. 

Verladung in LKW
Sägewerk mit Säge
48. Börse in Ramstein

Auf der Börse sind wir nun reglemäßig vertreten. Dabei wir die Anlage jedesmal anders aufgebaut. Im Jahr 2018 konten wir erstmals die komplette Bühne für die Gartenbahn nutzen.

Bild über komplette Anlage

Neben Ramstein waren wir schon zweimal Gast bei der Modellausstellung Otterbach. Im Gegensatz zu Ramstein werden hier nur Module aufgebaut. Damit ergibt sich eine sehr schöne Landschaft.

Gebäude auf Modul
Blick über die Anlage in Otterbach

Das Puzzle muss zusammengesetzt werden...

Blick über die Anlage in Otterbach

... und auch andere können schöne Module bauen.

Nach der Corona-bedingten Pause konnten wir am 24.10.2021 wieder auf der Börse in Ramstein ausstellen. Leider erreichte uns kurz danach die Information, dass dies letzte Börse war. So müssen wir zukünftig auf dieses Ereignis verzichten. 

Als Ersatz konnten wir am 11. und 12.06.2022 einen Fahrtag mit vielen Gartenbahnern organisieren.

Da diese Veranstaltung bei allen Beteiligten sehr gut ankam, werden wir es am 22. und 23.04.2023 wiederholen. 

Aber wir möchten auch auf anderen Ausstellungen unsere Module präsentieren.

OK

Diese Website verwendet Cookies. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für Details.